Sinnhaft


 

Verzetteln - 13957439_1159810804040245_2125848583_n - pixabayQuelle: pixabay

Wir verzetteln uns am Leben

 

 

 

Ziel erreichen

 

Aufgabe

Die Philosophen sagen uns

es gibt ihn nicht

Gott und den großen Sinn an sich

nur den bescheidenen Sinn für uns

 

Deswegen seien wir frei

könnten mit neuem Willen wachsen

und unserem eigenen Leben

über uns hinaus selbst Wert doch geben

 

Wir erführen Sinn

indem wir uns um fremdes Wohl und Wehe sorgten

und uns einer würdigen Aufgabe verpflichteten

die über unser eigenes Ich hinausginge

 

Es sei belanglos

welcher größeren Sache man sich verschriebe

solange sie mit unseren Fähigkeiten die Waage hielte

und nur durch aktive Kraft den Erfolg erzielte

 

Wir sollten das Risiko nicht scheuen

nur nach unserer Überzeugung handeln

und kein Vertrauen setzen

in die maskierten Spieler die uns in ihr Leben zerren:

 

 

Sagt euch los von Schuldgefühlen

befreit euch von der Bürde der Schuld und Sühne

lebt im Dienst eurer höheren Sache

und ihr werdet Glück und Sinn erfahren

 

Und wenn ihr gar diesem höheren Ziel

den Namen Gott dann wieder gebt

so ändert es nichts daran:

ihr habt euch befreit und euer Selbst.

 

 

Suche

Worte

Kaum ausgesprochen:

flüchtig verhallt schon wieder,

un-an-greifbar.

Aufgeschrieben

können sie überdauern,

zu euch reisen,

sich in eure Seelen graben

und wiedergeboren

weiterziehen in immer neue Welten.

Sprach-los am Ende?

 

 

brennholzverleih

 

Gefangener im Licht

wann verbleicht dein Schatten?

 

Gefangener im Wort

wann verwischt sich deine Spur?

 

Was überdauert die Ewigkeiten?

 

sgddusseldorf-002

Selbst

Wer bist du

ein Suchender

ruhelos

niemals erreichst du

einen Punkt

richte dich selbst.

 

 

Freiheit

Wenn ich verzichte,

bin ich nicht mehr frei,

wenn ich nicht verzichte,

nehme ich euch die Freiheit

in der Gemeinschaft.

Gleichheit verhindert

die Freiheit,

gleiches Recht schränkt ein.

Was bleibt uns dann?

Nur die Freiheit, dies

zu erkennen?

Nur der Schrei

vor der Ohnmacht?

 

 

Verfolgung

Wenn doch nur einer

dir mal glauben wollte,

dir zuhört, dich versteht,

die Krümmungen deines Hirns

durchschwämme mit dir,

verstünde, was du je gedacht,

fühlte, was dich bewegt,

wenn doch nur einer

dir mal folgen wollte.

 

Linie

Sichtbar wird

man erst

wenn man

zwischen

die Punkte

des Lebens

weitere

Punkte

setzt.

 

ins Licht

 

Aufgang

Versunkene Ergänzung

Teil von mir

zitternd im Schimmer

eines großen Lichts

markiere den Weg.

da gehts lang

Pfeil

Emblem einer Zukunft

vergolde es in deiner Hand

stecke es leuchtend dir an

und gehe dein Glück.

Fässer

Gerade

aneinandergereihte Punkte:

eine Linie

aneinandergereihte Leben:

Hoffnung

Ewigkeit

Partisanen

Traumwelt des Lebens

Einbildung der Realität

verborgene Jahrtausende

in Wahrheiten akkumuliert

langsames Aussickern

tropfende Bilder

aus Raum und Zeit

gespiegelte Ahnungen

einer bröckelnden Wand

die Nacht für Nacht

schwerelos wir attackieren

Vorhut einer Truppe Suchender

im Dschungel des Ist.

Hut

Verworren

Irgendwann einmal

hat einer mit spitzem Hut

mit der Schaumgabel

in der Hand

in einer Ecke des Universums

gesessen

und Welten ins All

geblasen

und heute forschen

sie nach

den

Gesetzmäßigkeiten

Blume

Versonnen

Fände ich doch nur die Liebe

einer Blume

könnte ich doch die Träume hören

einer Gazelle

und den Durst verspüren

eines Elefanten

könnte ich doch den Zauber erahnen

einer Rose im Wind

das Aufatmen des Grases

nach einem Regen

den Geburtsschrei hören

von der Schrift auf dem Papier

das rastlose Jauchzen

der Wellen im Äther

den Stolz eines Gebäudes

wenn es höher und höher sich reckt

Fände ich doch nur die Liebe

einer Blume.

Nichts??????

Frage

Am Ende der Welt

steht einer

und nimmt dich

in Empfang

und fragt dich

nach deinem Weg

und du

was kannst du ihm

antworten?

Sagst du ihm

es war Nichts

es war nur ein Traum

oder sagst du ihm

du wüsstest nicht

wohin?

Er wird dort stehen

und dich fragen

und du musst

ihm eine Antwort geben!

Anders

Bewegung

Die Träume bestehen

aus einem Duft

von Freiheit

sie kleben in

deinem Inneren

und brennen

sich in deine Seele

niemals

wirst du sie los.

Bettler im Licht

Käse mit Löchern

Erde mit Schnee,

All in Farbe,

Bettler im Licht.

Kreise

Projektion

 

zwei Punkte

an zwei Kreisen

in tausenden

von Jahren

einmal vielleicht

berühren sie sich

versuchen

die paar Sekunden

festzuhalten

für mehr

als nur ein Glück

glühen auf

im Liebesfeuer

strahlen weiter

suchend dann

durch das All

zittrige Finger

einer Hoffnung

die sich

mal nah

mal fern

immer wieder

streichelnd

doch berühr’n.

Herbststimmung

Schauspiel

Der Regen trommelt durch das welke Laub

nur ein paar Nachzügler hängen noch in den Bäumen

wollen noch nicht begreifen, dass die Zeit vorbei

warten auf den nächsten Wind, den ersten Schnee

um alleine taumelnd dann herabzusteigen.

Gnadenfrist von ein paar Sonnen, von leichten Winden

die selbst so schnell vergehen wie sie gekommen

einen Augenblick gerettet in der Sanduhr Ewigkeit

die Bestimmung um einen kleinen Hauch noch geprellt.

Weiß man denn, ob der nächste Frühling wirklich kommt?

Schau nicht weg, es ist ein ernstes Spiel.

Einhalten

für: vergiss es nicht

Sie reden uns ein

Vokabular der Freiheit

ein:

du darfst wählen

für: du darfst uns bestätigen,

wir geben dir dein Recht,

was wir für dich gemacht haben,

du hast ein Recht auf Arbeit

für: schufte man schön für uns,

du kannst dich frei informieren

für: wir schläfern dich schön ein,

genieße das Leben

für: vergiss dabei, was wichtig ist,

du hast die freie Wahl

für: gib dein Geld

verdammt nochmal aus,

wir meinen es gut mit euch

für: wir meinen es gut mit uns,

wir denken an eure Zukunft

für: heute müsst ihr verzichten,

das haben wir aus

Deutschland gemacht

für: dafür habt ihr

euer Blut gegeben,

für: wofür?

Wurm im Apfel

Wissenschaft

Der Wurm wird den Apfel immer verteidigen.

Vierergespann

Einwärts

Wenn du es schaffst,

die Einzäunung zu übersteigen,

einsohlig dicht heranzuschleichen

mit eingesenktem Kopf,

die Hände einspeichelst,

wie es sich gehört,

mit eingewinkelten Armen

dich langsam einschwingst

für dieses letzte Einzel

und dein Eispickel mit Macht

auf die Eisbeutel

auf ihren Häuptern einschwenkt,

dann denke an Eirene

und dass vielleicht doch noch

Eisheilige kommen:

dann gib deine Eintrittskarte

zurück, du bist kein Eisenbarth,

und in den Einstich

in deinem Herzen

wird Liebe sich senken

und du schwimmst dich ein

in Freude und dankst

der rettenden Hand.

 

Andere Beiträge unter https://wkastens.wordpress.com

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.