ABC-Etüden 41.42.19 – Kalter Krieg


Link zu Christianes Einladung

2019_4142_1_300

 

 

Kalter Krieg

„Genosse Wodkaschenko, sagen Sie mir: was ist los. Wie ist Bundesrepublik vorbereitet auf Atomkrieg?“

„Wie Sie wissen, Genosse General, haben wir schon zu Zeiten DDR verlässliche Informatie  über Vorbereitungsstand Bundeswehr erhalten. Nach Zusammenbruch haben vorbereitete NVA-Offiziere gute Posten in BND bekommen. Deswegen wir wissen genau Bescheid. BRD hat Lager von 137 Millionen Kaliumiodid-Tabletten mit hohem Gehalt von stabilem Jodisotop 127I aufgebaut. Sollen sofort verteilt werden, wenn Unfall bei Atomkraftwerk oder Beschuss von Städten mit SS-20. Soll stoppen Aufnahme radioaktiver jodhaltiger Isotope in der Schilddrüse durch Jodblockade.“

„So, so, und was weiter, Wodkaschenko? Was möchten wir dagegen unternehmen?“

„Genosse General, alles kontrolliert, ich meine unter Kontrolle. Wir kennen Standorte und haben Passworte geknackt. Nein, ich glaube man sagt: gehackt. Seit 2004, wenn BRD hat alle Tabletten neu gemacht, wir haben heimlich ausgetauscht. Sie wissen schon, was Sovtranssavto für Firma ist?“

„Ja, gehört zu KGB! Weiter!“

„Gut, Sovtranssavto mit gefälschte Namen von Westtrans hat Transportzuschlag bekommen von Bundeswehr. Hat alte Tabletten abgeholt, hat neue Tabletten von uns hingebracht! Und neue Tabletten wirkungslos!“

„Gut gemacht, Wodkaschenko! Darauf trinken wir! Na sdorówje“

„Ja, BRD kann nix machen bei russisch Angriff! Lang lebe Russland!“

„Und wo sind geblieben alte Tabletten, Wodkaschenko?“

„Haben wir guten Plan gemacht, Genosse General. Haben wir gebaut Gewächshäuser neben Kraftwerke und Lager. Haben wir zermahlen Tabletten und genutzt für billige Dünger für Blumenzucht!“

„Alles zermahlen?“

„Nein, nicht alles. Bis auf Paket für Sie und für mich! Falls mal andersrum!“

 

(238 Worte)

Bilder: lizenzfrei von www.pixabay.com

nuclear-power-plant-261119_960_720

8 Comments

    1. Liebe Gerda, ich habe nichts gegen die Russen. Ganz im Gegensatz zu den Amerikanern halte ich sie für sehr zuverlässig. Und sie haben Kultur.
      Ich habe mich bei meinen Reisen dorthin immer sehr wohl gefühlt.
      Aber zu Zeiten des Kalten Krieges wurden sie immer als unsere Feinde hingestellt, obwohl ich glaube, dass de Gaulle damals die größere Bedrohung für uns war.

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.