ABC-Etüden 12-13.2021 – Hier kommt Wanda


Link zu Christianes Schreibeinladung

Dies ist eine Fortsetzung zu Myriades ABC-Etüden-Beitrag von heute. Grossartigerweise hat Myriade zugestimmt, ihren Ausgangstext als Start für eine Folge-Story zu verwenden.

Der Link zu ihrem Ausgangs-Beitrag ist im Text unter „König Alex“ eingefügt.

Bild von Robert Balog auf Pixabay 

Hier kommt Wanda

Im Verlauf der folgenden Monate wurde König Alex von allen seinen Teich-Mitbewohnern hofiert. Er genoss sichtlich seine neue Stellung und pflegte weiterhin mit Inbrunst seine Dackelfalte, die ihm unverhofft so viel Ruhm und Anerkennung eingebracht und eine große Last von seiner Schwanzflosse genommen hatte. Besonders der Fisch namens Wanda hatte es ihm angetan: die eleganten Pirouetten, die sie schwamm und ihm dabei  zuzwinkerte, versetzten Alex in ein wohliges Sehnen nach mehr Zweisamkeit. Sie trafen sich jetzt häufiger und schwammen auch schon mal ganz eng aneinander vorbei. Ach, war das ein herrliches Gefühl, wenn ihre Schuppen sich dabei berührten! Das Verschlingen eines kleinen Krebses  oder einer Insektenlarve war nichts dagegen. Alex fühle sich dann wie im siebten Süßwasser-Himmel und zupfte dann jedes Mal ein paar zarte Ecken von den Blaualgen für sie ab. Er sehnte sich so sehr nach einer dauerhaften Freundschaft und träumte davon, mit ihr eine Familie zu gründen, um die königliche Linie auf Dauer zu festigen.

Aber Wanda hatte bereits einen anderen heimlichen Liebhaber. Es war der flotte Otto, der ihr schon langer Zeit zu Flosse lag. Und Wanda hatte einen Plan. Sie brauchte Alex um – wie sie es sagte – es mal richtig scheppern zu lassen. Ihr Ziel war die Muschelbank, die sie vor geraumer Zeit in einer  kleinen Bucht hinter dem fruchtigen Kalmus und dem Rundblättrigem Froschlöffel  entdeckt hatte. Sie war sich sicher, dass sie dort Süßwasserperlen finden würde. Und dann endlich könnte sie sich dieses Rückenflossen-Piercing anfertigen lassen. Jeden Tag könnte sie an dem in den Algen hängen gebliebenen  Spiegel vorbeischauen und aus voller Überzeugung die Frage stellen, wer denn hier wohl die Schönste im ganzen Teich sei.

Aber um dieses Vorhaben umzusetzen, brauchte sie einfach die Genehmigung von König Alex. Kein Problem, dachte sie, das werde ich schon hinkriegen, wäre ja gelacht!

(297 Worte)

Bild von Pawel Grzegorz auf Pixabay

17 Comments

  1. Die Parallelen zwischen Fischen und Menschen sind aber wirklich frappierend! 😁🐠👍 Armer Alex mit Dackelfalte(n), das hat er nicht verdient! 🐟
    Toll, Werner, mag ich sehr! 😁
    Mittagskaffeegrüße 😁🌧️🐟☕🥨👍

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.