In (fast) eigener Sache – II


Im Nachgang zu meinem ersten Beitrag 

In (fast) eigener Sache

möchte ich noch einmal auf eine Aktion hinweisen, welche von meiner angehenden Schwiegertochter Sarah Meinhardt ins Leben gerufen wurde. Sie möchte für alle Selfpublisher eine Plattform zur Verfügung stellen, auf welcher Erfahrungen und Ratschläge über das Thema Selfpublishing  ausgetauscht werden können und wo auch die Gelegenheit eröffnet wird, sein eigenes im Selbstverlag veröffentlichtes Buch vorzustellen und zu bewerben.

Alle, die an diesem Thema interessiert sind, können sich weitere Einzelheiten unter Sarahs Instagram-Seite einholen:

Sarah Meinhardt

oder direkt auf die Aktionsseite gehen:

Selfpublisher-Aktion

Ich würde mich freuen, wenn die/der Eine oder Andere von Euch sich Sarahs Gruppe anschließen möchte.

4 Comments

  1. Das wird sicherlich viele Selbstpublisher freuen. Das Selbstpublishing scheint mir ja stark zuzunehmen. Viele Glück mit dem Projekt
    The Fab Four of Cley
    🙂 🙂 🙂 🙂

      1. Wir schreiben für internationale Großverlage wie Random House, bekommen aber ständig selbstveröffentlichte Textproben zugeschickt, da wir auch lektorieren. Es ist erstaunlich, wie viele Selbstveröffentlicher es gibt. Es ist jedoch genauso erstaunlich, wieviel Schrott dabei ist.

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.