Der Dienstag Dichtet – Von den Guten Hirten


Christlich und von der Institution Kirche überzeugte Menschen sollten ab hier nicht weiterlesen!

Lange habe ich mit mir gerungen, ob ich den nachfolgenden Text veröffentlichen kann und darf. Etwas bestärkt hat mich die Nachricht vom 14.1.2022 , dass Woelki nach der ihm verpassten „Auszeit“ nun doch wieder in Köln „praktizieren“  und die Aschermittwoch-Messe im Kölner Dom lesen darf. „Asche auf sein Haupt“ dachte ich zunächst.

Bis sich die Nachrichten verdichteten, dass gerade veröffentlichte Gutachten selbst dem Ex-Papst Benedikt XVI. schwerste Verfehlungen bei der Aufklärung zuschreiben. Er weist diese Anschuldigungen „strikt“ von sich. Trotzdem kann man sich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Kirche eigentlich gar nicht wirklich an Aufklärung interessiert ist.

Und da frage ich mich: wollen das wirklich Gottes Vertreter auf Erden sein?

Und deswegen habe ich keine Bedenken mehr, die Praktiken mal unter meine satirische Lupe zu nehmen, mit dem Leitgedanken: ab in die Besenkammer!

pixabay license

Von den Guten Hirten

Der Wächter der Perushim

liebte das Spiel „Würg die Schlange“.

Und als diese sich aufbäumte

und sich ihr Inneres

als  wundersame Quelle,

in hohem Schwall

auf den gefallenen Engel

neben sich ergoss,

da stöhnte er laut:

„Holy shit!“

Seitdem heißt es

in den Überlieferungen:

„Der Heilige Geist

ist über sie gekommen.“

Fortan ward es in langer Tradition

als sakrales Brauchtum weitergegeben,

von Glied zu Glied bis in alle Ewigkeit?

pixabay license

Nachlese: (Anklick macht Bilder groß)

14.1.2022
19.2.2022
18.2.2022
24.2.2022
3.3.2022


Mehr Gedichte von mir findet ihr auch unter den folgenden Rubriken:

(Bitte den Link unter dem jeweiligen Bild anklicken)



14 Comments

    1. Mir fehlen da auch die Worte. Vor allem, wenn man dann hört, dass in der offiziellen Reaktion aus Rom darauf hingewiesen wird: alles ja eigentlich harmlos, der Priester hat den Kindern ja nur Pornohefte gezeigt und dann sich nur vor ihnen selbst befriedigt. Und kein Kontakt dabei zu den Kindern.
      Erst als ich das gelesen hatte, habe ich gedacht, jetzt Kannst du ruhig ein paar Zeilen dazu verfassen.

  1. Ist doch die allein selig -:)) machende Religion – nur die Art und Weise, da gibt es Differenzen –
    Gott hat da überhaupt nichts zu suchen, es sind böse Menschen, die sich anmaßen, in seinem Namen zu handeln und zu sprechen und was mich nur immer noch erstaunt, wie viel Macht sie nach wie vor haben und wie ohnmächtig ihre untergebenen Schäfchen sind.
    Ich bewundere den Mut derjenigen, die sich jetzt outen – ob es was hilft, sei dahingestellt.

  2. Bittere Zeiten, Werner!
    Aber seit dem Groer in Austria 1995 ist das Ganze ja am Dampfen…ah, eigentlich viel länger, gab es da nicht den Pfaffenspiegel im vorletzten Jahrhundert? „Schicke deine Söhne nicht ins Kloschter!“.

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.