ABC-Etüden 10-11.22 – Fortschritt?


Über die seelischen Verwerfungen, die der Klimawechsel speziell bei uns Männern hervorruft, darüber schweigt die Presse. Die Elektromobilität wird hochgelobt, aber wie sieht es in Wirklichkeit hinter der Fassade bei uns Männern aus?

Einer, der letztendlich den Mut hatte, die dunklen Seiten schonungslos aufzudecken, kommt hier zu Wort:

Bild von F. Muhammad auf Pixabay

Fortschritt?

Der Klimawandel macht uns Männern doch schwer zu schaffen. Ganz besonders im Teilbereich Elektrifizierung unserer Autos. Wieso? Ganz einfach, weil uns der Gesprächsstoff drastisch reduziert wird! Jetzt haben wir noch die Wahl zwischen 3-, 4- oder 6-Zylinder Motoren, können über die Klangfarbe der Abgasgeräusche diskutieren: die kleinen schreienden Hochdrehenden oder die großvolumigen mit ihrem satten rauen Unterton. Herrgott, und die flüsternden 12-Zylinder-Triebwerke! Und bei den Elektromotoren? Was gibt es da groß zu reden? Der Durchmesser der Kupferdrahtwicklung? Lächerlich. Es gibt keinen E-Motor in V-Form oder Reihenbauweise. Die geliebten Gespräche über die Vorteile ob Kurz- oder Langhuber: alles fällt weg, auch ob Diesel oder Benziner oder E-10. Wie haben unsere hochgezüchteten Motoren unsere Industrie in blühende Unternehmen verwandelt! In Zukunft werden wir die Stromfresser ob günstigerer Lohnkosten wohl alle in China oder Bangladesch wickeln lassen und trotzdem mehr für die E-Mobile zahlen als vorher?

Eine bislang heile Welt bricht zusammen. Mit wem sollen wir denn jetzt noch über Ventilanordnung und Zylinderkopfdichtungen disputieren? Und wie können wir noch auf unsere Frauen herabsehen, wenn sie wieder einmal  Motoröl in Winter- statt in Sommerqualität  angeschleppt haben? Nie wieder werden wir das erhebende Gefühl genießen, ihr beweisen zu können: „Davon verstehst du nichts, mein Schatz.“

Wir werden uns nicht mehr über die Spritpreiserhöhungen jeweils pünktlich zur Urlaubszeit aufregen müssen! Und davon mal ganz abgesehen: wie wollen wir denn die Fahrleistung unserer Karossen in Zukunft beurteilen? Jetzt wissen wir noch: der verbraucht 7,6 Liter pro 100 km, macht bei einer Tankfüllung von 60 Litern eine Strecke von 789 km. Und in Zukunft? Wie muss ich dann rechnen? KWh geteilt durch Ah mal 50 Hz? Bei meinem alten Diesel weiß ich, wenn der Tank leer ist, dann schafft er noch 45 km. Und das gibt mir die Sicherheit, die ich im täglichen Leben so brauche.

(298 Worte)

Bild von Jörgen Schlosser auf Pixabay 
Bild von F. Muhammad auf Pixabay 

Tielbild von mohamed Hassan auf Pixabay 

21 Comments

  1. Ich habe mich schon gewundert, dass „ihr Männer“ nicht bereits im Detail auf Zylinder und Autos eingegangen seid 😉, denn das Thema gibt wirklich viel her … 🤔
    Lieber Werner, magst du bitte noch den Link dazu bei der Schreibeinladung hinterlassen? Ich habe keinen gefunden.
    Morgenkaffeegrüße 😏🌥️☕🍪🌼👍

          1. Dashboard, Einstellungen, Allgemein. Zeitzone auf Berlin einstellen (automatische Umstellung auf Sommerzeit), Datumsformat überprüfen, und Zeitformat auf „Angepasst G:i“ einstellen (genau so, großes G, kleines i, keine Leerzeichen). Drunter ist bei mir ein Link zur Dokumentation. Sollte es nicht klappen, frag gerne nach. 👍

      1. Freud’sche Fehlleistung bei mir-muss natürlich Fluxkompensator heißen. Das passiert, wenn man mit den Gedanken schon halb woanders hängt. Den kennst du aber, oder? Aus „Zurück in die Zukunft“.

  2. Gestern gehört: Die Conny fährt kein Auto!
    Wieso?
    Weil sie Schiss hat.
    Mit der kannst Du deine Zylinderei nicht diskutieren, geht nich!
    Unn wer nicht fährt, dem ist Sprit egal.
    Also auch net a Thema.

  3. dieselöl benzino gas
    ach leck mich was
    ob nun zylinder oder drähte
    die ich seit jugend scho verschmähte
    auch brauche ich nich kiloWATT
    von sowas werd ich auch nich satt
    da stehn mir von die haar zu berge
    und schon lachen de gartenzwerge
    mein einziger betriebsstoff ist
    fleisch und kein ÖKOmist
    ich lauf nich mit spinat und bohnen
    da tu ich ehr s popöchen schonen
    wenn ich die zähne schlag ins fleisch
    wird mein bauch an umfang reich
    mit einem kilogramm lauf ich
    so HUNDert kilometer denk ich
    auch mit möhren
    kannst mich ned beschwören

    und nun am ende frage ich
    wieviel wiegt eigentlich solch kilo WATT
    ein kilo PF wiegt so ziemlich genau ein kilo

    ( PF = PferdeFleisch )
    s herrchen hat den sauerbraten fertig
    ich glaub ich geh mal tanken 🙂
    gruß bella 🙂

  4. Ja nun, man muss Zugeständnisse machen. Doch auch ich – als Frau – würde den Sound vermissen und so ein Elektromobil raucht auch keinen Schaltknüppel, um im Tank zu rühren. Mir würde was fehlen…
    Lieben Gruß
    Alice

  5. Gut, dass endlich mal jemand dieses Problem anspricht! Die armen Männer machen schon was mit heutzutage. Erst nimmt man ihnen mit der Technik zunehmend die Möglichkeit selbst an den Autos zu schrauben und jetzt werden sie auch noch in ihren Gesprächen eingeschränkt. Danke für das Schmunzeln!

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.