ABC-Etüden 25-26.2022 – Räuscherl


Bild von OpenClipart-Vectors auf Pixabay 

Räuscherl

„Hallöchen, Meister!“

„Was iss, Eckad, hast du deine drolligen fünf Minuten?“

„Ach, Meister, mir geht’s gut! Heute ist der erste Juli und da dachte ich, ich sing dir mal ein Liehid! Heissa juppheidi, lass uns tanzen, Meister“

„Mensch, Eckard, lass sein. Bisst du denn dösig innen Kopp oder schon wieder halb duhn von zu viel Bier?“

„Ach, Meister, nee, nee, nee. Doch nich von Bier! Frau Pansen hat sich für die gute, sehr gute, sehr sehr gute Abeit von mir bedankt. Und hat mir ein oder zwei Eierlikörchen eingeschenkt. Eierlikörchen! Juhu, Eierlikörchen! Und nun iss mir ganz blümerant innen Kopp von die vielen –hicks -Gedanken, die sich da überschlagen!“

„Eckad! Nu komm mal wieder runter! Du sollst doch nich beie Abeit trinken! Wie oft hab ich dir das nun schon gesacht!“

„Ach, Meister, wie sie da so lieb in ihrn Unterröckchen stand, da konnte ich doch nich nein sagen! Da isses einfach mit mir durchgegangen! Heidewitzka, Herr Kapitän, die Welt ist doch so schön!“

„Eckad! Nun iss aber Schluss mit den dummen Tüch. Kannst dich doch nich an unsere beste Kundin vergehen, Mensch Eckad!“

„Keine Bange, Meister, nur geschmust ham wir und Küssküssküssküsschen auf die Backe, und ein oder swei Likööörchen! Mein Gott, iss mir schlecht auf mal. Halt mich fest, Meister“

„Nun mal halblang, Eckad, ich hol schnell ne Matratze  und dann lechst du dich hier inne Werkstatt hin. Und wenn du morgen früh aufwachst, dann iss das wie ein neues Leben!“

„Da muss ich aber kichern: eine Wiedergeburt? Wiehidergeeebuuurt, hier in diesen Laden? Will ich nich, da bleib ich lieber bei die schnuckeligen Engel. Die sollen mich dann – hicks -im Himmel mal so richtig antanzen. Das wird n Spaß, Meister! Vorher aber noch einen Schnaps mit diiiihhhiiiir! „

„Nee, Eckad! Nu lech dich hin und halt die Schnute!“

(300 Worte)

6 Comments

  1. Dass sich bei Eckad so viele Gedanken sammeln, dass sie sich überschlagen können! Und alles wegen Frau Pansen und dem Eierlikör!! Da wäre mir aber auch höchst blümerant zumute!!! 😁
    Danke, lieber Werner, ich habe mich erst vor ein paar Tagen gefragt, ob Eckad Betriebsferien hat. 😉 Am Sonntag geht es ans Wörterspenden, ich erwarte deine Vorschläge! 😉👍
    Abendgrüße 🌤️🌳🍷🥗🌼👍

    1. In Hamburg streiken sie vielleicht im Hafen, aber doch nicht bei Meister Roehrich.

      Dann mal her mit Deiner Einladung zu den Wortspenden! Wird prompt bedient, Ferien gibt es bei uns erst gegen Ende des Monats.
      LG 🍺👶

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.