ABC-ETÜDEN 06.07.19 – Bauz! Pardauz!


https://365tageasatzaday.wordpress.com/2019/02/03/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-06-07-19-wortspende-von-petra-schuseil/

2019_0607_2_300

 

car-1360121_960_720

 

Weil er den Schnee nicht geschoben,

stolpert Heiner und fällt hin.

Bauz! Pardauz!

Weil die Winterreifen nicht montiert

rutscht Hilde in den Graben.

Bauz! Pardauz!

Und weil beide eifersüchtig sind

haben sie sich getrennt.

Bauz! Pardauz!

 

Und die Moral von der Geschicht‘:

Fahrt ohne Winterreifen nicht,

vertraut euch und schiebt den Schnee!

 

kissing-couple-1209043_960_720

 

(52 Worte)

Bildquellen: www.pixabay.de

weitere Info:

https://www.elle.de/sternzeichen-maenner-eifersucht

4 Comments

  1. Kurz und knackig. Ich sehe zwar nicht, was die Punkte miteinander zu haben, vor allem, was den letzten angeht, aber hey, möglich ist alles (und irgendwas ist/geht immer) …
    Liebe Grüße
    Christiane 😉

    1. Liebe Christiane, zu Deiner Frage nach dem Zusammenhang möchte ich ein wenig ausholen:
      Wenn Du die neuen Worte vorgibst, dann geistern sie mir die ganze Zeit im Kopf herum. So auch heute wieder.
      Und zufällig fiel mir in einem unserer Bücherregale heute der STRUWWELPETER ins Auge. Das Buch in die Hand nehmen und darin blättern: Und da lag dann auch gleich eine Verbindung auf der Hand: stolpern – Hans Guck in die Luft. Du wirst die Geschichte kennen, ja eigentlich ist es ja „nur“ eine einfache Parabel. Aber schon als Kind hat mir das „Bautz! Pardauz!“ gefallen. Und da dachte ich heute, dann schreibst du mal ein kleines Jux-Gedicht, in dem „Bautz! Pardauz!“ vorkommt.

      Und siehe da, auch bei mir wurde es dann doch zu einer Parabel:
      – er fällt auf die Nase, weil er nicht den Schnee weggeräumt hat; Wut/Ärger baut sich auf
      – sie fährt das gemeinsame Auto kaputt, weil die Reifen nicht auf Winter gewechselt wurden; noch mehr Wut baut sich auf (bei beiden)
      – beide sind schon lange eifersüchtig auf das, was der andere tut; Hinfallen und Autoschaden vermengen sich mit den lange aufgestauten Gefühlen, Wut schwillt weiter an und explodiert: Trennung
      – dann (was ich so aus den alten Zeiten liebe) die Moral von der Geschichte: es ist besser, sich den Verhältnissen anzupassen, auch indem man miteinander redet und sich wieder versöhnt.

      So viel zu Hintergrundgedanken und Entwicklung, die ich so nicht von Anfang an geplant hatte; aber wie es so ist: oftmals leistet unser Unterbewusstseins einen glücklichen Beitrag zu einem „sinnvollen“ Ergebnis.

      Bin wie immer mit viel Freude dabei und glücklich, in Eurem Kreis mitschreiben zu können.
      LG Werner

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.