5 Comments

  1. Lieber Werner,
    wieder einmal vielen Dank für den Gedankenanstoß! Da musste ich gleich an ein Zitat aus „Ratatouille“ denken, wobei man nicht sofort vermuten würde, dass es aus einem Disney-Film stammt:
    „… Man kann die Natur nicht verändern.“
    „Veränderung ist die Natur, Dad. Und wir können die Dinge beeinflussen. Wir beeinflussen sie durch unsere Entscheidungen.“
    „Wo willst du hin?“
    „Mit etwas Glück… nach vorn.“

    Liebe Grüße
    Alina

    1. Liebe Alina, die Veränderung als Gedankenanstoß zielt eigentlich in mehrere Richtungen. Einmal, wie Du so schön zitiert hast, in Bezug auf unsere Entscheidungen, mit denen wir unser eigenes Leben verändern können (und damit auch das Leben der Personen, mit denen wir zusammen leben). Zum Anderen wird das Argument der ständigen Veränderung in Bezug auf die gesamte Evolution und speziell der des Menschen insofern benutzt, dass viele Wissenschaftler der Meinung sind, dass es gerade deswegen nichts geben kann, das im Leben und über das Leben hinaus konstant bleibt: nämlich die menschliche Seele. Und das ist natürlich die schwierigere Frage, denn sie greift ein in unser Glaubensbild.
      LG Werner

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.