Politisches, Satirisches, Despektierliches und Fragliches – Orgasmatron


Bild von Marco Carli auf Pixabay

Orgasmatron

 

Welchen Gewinn

erhofft Gott sich eigentlich

aus der Schöpfung?

 

Ist er nur ein Spieler,

der Galaxien wie Glaskugeln

 ins All wirft

und darauf wartet,

was sich Geiles

daraus ergibt?

 

Will er

sich

gar nur

ergötzen?

Bild von Felix Lichtenfeld auf Pixabay 

Zum Titel und als Kontrast zur Sinnsuche:

Motörhead – Orgasmatron – YouTube

Liedtext Orgasmatron Motörhead – Google Suche

Übersetzung Motörhead – Orgasmatron Songtext, Lyrics auf Deutsch | Songtexte.com


Gambling, Gods and LSD -Documentary, 180 min.

by Peter Mettler

Switzerland / Canada, April 2002

Ein dreistündiger Gegenwartstraum, unsichtbaren Strömen folgend, die Menschen in Toronto, Nevada, der Schweiz und Südindien quer durch die Kulturen verbinden. Eine Suchbewegung um die Frage, wofür wir leben, wie wir die Welt und wo wir den Himmel sehen. Die Entdeckungsreise eines Filmemachers, der sich mit offenen Sinnen zu den pulsierenden Bilderquellen, vor und hinter die Kulissen treiben lässt, um die kleinen Wunder des Alltags zu belauschen. Ein Film, der dokumentarische und innere Bilder mit musikalischer Bewegung zu einem Fluidum verschmilzt, in dem die Gegenwart in immer neuer Gestalt aufschimmert. Der Versuch, das Staunen im Allernächsten und im Entlegensten wiederzufinden.

Peter Mettler Interview – The Seventh Art – YouTube

Gambling, Gods and LSD – Wikipedia

THE END OF TIME

by Peter Mettler

Switzerland / Canada, August 2012

Ein gleichsam poetisches wie bildgewaltiges Filmessay über die Wahrnehmung und Vorstellung von Zeit. Peter Mettlers filmische Reflexion über den Ursprung, den Zustand und die Wirkung allen Daseins machen die individuelle Empfindung der Gegenwart und den Einfluss eines jeden auf die Zukunft erfahrbar. Dabei entfaltet der Film eine beispiellose Sogwirkung, die unterstützt durch den hoch differenzierten Soundtrack einen bewusstseinserweiternden Effekt erzielt.

THE END OF TIME (theendoftimemovie.com)

1 Comment

  1. Den muss ich mir anschauen.
    Wundere mich, daß er in unserem Art-Kino nicht lief oder er war mir damals zu lang. Also eher Letzteres.
    Muss bei den Ausschnitten auch an Koyaanisquatsi denken.
    Danke Dir!

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.