Der Dienstag Dichtet – Inflation


Ich wende mich heute einem Thema zu, und das möchte ich gleich zu Anfang betonen, ohne damit irgendeine Bewertung der Akteure diesseits oder jenseits der Bildschirme abzugeben, von dem ich nie geglaubt hätte, dass es auch bereits Widerhall bei Jugendlichen findet und das Durchschnittsalter von Erstkonsumenten bei 11 (in Worten: elf) Jahren liegt.

Durch die Reime habe ich das Thema dann etwas in Watte gepackt, für die Erwachsenen.

Bild von Christian Dorn auf Pixabay

Inflation

Anderen beim Verkehr zuzusehen

finden viele Deutsche wunderschön.

Bei Rotlicht und intim zu Hause

machen sie zu zweit `ne geile Sause.

Matratzengestöhne auf dem Monitor,

Erwin und Monika sitzen nackt davor,

befummeln sich ganz ohne Kleid:

bis zum Orgasmus ist’s nicht weit.

Auf dem Schirm vorgegaukelt schiere Lust,

zuckende Glieder und viel nackte Brust,

Spermawolken spritzen durch die Luft,

Hände verfangen sich auf enger Gummikluft.

Monika räkelt sich am Scheidepunkt,

Erwin hechelt sich zum Höhepunkt.

Erschöpft schlafen beide wohlig ein

und denken: so schön kann Liebe sein!

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Wen es interessiert – Statistiken zum Thema zum Aufklicken:

porno_infografik_03.jpg (940×4630) (giga.de)

Titelbild: von Kurious auf Pixabay


Mehr Gedichte von mir findet ihr auch unter den folgenden Rubriken:

(Bitte den Link unter dem jeweiligen Bild anklicken)



9 Comments

  1. Puh, heftig, vor allem, dass Jugendliche schon so früh und ungefiltert ….. Kein Vergleich zu bissel Praline oder Playboy von früher….. Selbst, wenn du als Eltern hinterher bist und redest und erklärst, weißt du letztendlich nicht, was dein Kind alles schaut ….

    1. Ja, man kann es nicht kontrollieren. Irgendjemand in der Gruppe oder Klasse hat mit Sicherheit ein „freies“ Handy, wo man dann zusammen schauen kann. Das Schlimme ist, dass das Ganze dann nur noch als Kick gesehen wird, wie Gerhard sagte und damit dem Wettbewerb unterliegt a-là „höher, schneller, weiter“.

  2. Hn. Ich muss sagen, dass ich sowas weniger schlimm finde, als die Darstellung in echten Filmen. Die hat zumindest mich als Jugendliche verwirrt.
    Aber gut, kommt auch aufs Maß an. Ich habe in einer Videothek mit Porno-Abteilung gearbeitet und da sind ab und an Päärchen, aber vor allem ältere Herren gekommen, die meist keine Frau mehr hatten. Nuja, aber die Infografik finde ich schon sehr erschreckend. Internet ist halt nochmal ein anderes Kaliber.

Schreibe einen Kommentar. Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. ommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..